Arme seitlich an Oberkörper fixieren

 
11. Oktober 2012
Arme seitlich an Oberkörper fixieren

Hallo alle! *g*

Ich bin ja nu nich so ne Bondage Expertin deshalb hab ich mich in der Gruppe hier angemeldet. Hoffe Ihr könnts mir helfen.

So die Standard-Fesselungen für jemanden an's Bett festmachen kenne ich. Was ich aber schon länger suche ist was wo man die Arme am Oberkörper fixiert aber nicht auf dem Rücken. Am liebsten wäre mir seitlich.

Ich möchte meine Opfer (m) mal nicht in der Rückenlagen nur spread eagle auf dem Bett fixieren sondern würde gerne mal die Arme am Oberkörper fixieren aber er soll schon noch lange auf dem Rücken liegen sollen. Also darf er die Hände/Arme nicht am Rücken haben. Hab einem meiner Schätzchen jetzt mal die Arme vorne zusammengebunden und das ganze dann einfach mit einem mehrfach gelegten Seil um den Torso festgemacht aber so richtig gefällt mir das net. Wenn er arg tobt dann kann er sich mit dem Bauch-Seil richtig weh tun auch wenn's 8-fach gelegt ist. Ausserdem ist mir da zuviel Bewegungsspielraum für die Arme. Ich hätte sie gerne ganz fest an die Seiten fixiert aber bei allem was ich bisher probiert habe kann er das entweder nach Oben über die Schultern abstreifen oder es schnürt die Arme zu sehr ein.

Eine Anleitung oder einfach Ideen wäre total nett. Danke!
 
11. Oktober 2012
geh mal auf

Links nur für Mitglieder

die haben so etwas in der Art

Ansonsten versuche mal diee Fesselung so umzubauen, das Du den Takate Kote ( Oberkörperfesselung m Armen hinten ) die Arme seitlich einbaust und den Zwischenraum bei den Armen / handgelenken so nutzt, dass Du die Sicherungen beim TK2 nun nicht unter den Armen, sondern an den Handgelenken hindurch baust.

Ich kan Dir ev heute Abend noch ein Bild dazu liefern, jetzt so früh am Morgen findet sich kein Ropebunny dazu *ggg*

Oberkörperfesselung wie diese hier ( Siehe Video )



auch mal versuchen mit denArmen vorne zu binden !! lehrt einem vielfache Fingertechnik
Gruss Mino
 
11. Oktober 2012

Arme gerade runter am Körper. Handfläche zu den Oberschenkeln. Jeweils mit einem Seil pro Arm die Handgelenke an die Oberschenkel fesseln mit 3-4 Wicklungen. Also direkt seitlich am Schritt.
Vorteil ist, daß nichts abgestreift wird, du viel Spielfläche hast und er lange liegen kann.
Geht allerdings nur, wenn die Arme lang genug sind, so daß ein gerades Liegen auf dem Rücken möglich ist, nachdem die Handgelenke fixiert sind. Könnte man noch mit einem Kissen im Rücken/Schulterbereich unterstützen.
 
11. Oktober 2012

Es gibt da ein schöne einfache Fesselung, deren Namen mir aber gerade nicht einfällt, so dass ich sie einfach beschreibe:
Arme locker seitlich am Körper herunterhängen lassen
Seilmitte um den Nacken (U-förmig, nicht um den Hals)
Vor der Brust kreuzen (ohne knoten), dann um die Arme (locker) nach hinten, dort wieder ohne Knoten kreuzen und wieder nach vorne und durch den Schritt nach hinten. Das Seil sollte so etwa am Hüftknochen die Leiste entlanglaufen.
Nun einfach an den Handgelenken anbinden. So locker, dass diese neben dem Körper liegen.
Nun von da aus zum gegenüberliegenden Arm, dort mehrfach umschlingen (aber nicht fest) und mit der Gegenseite wieder hinter dem Nacken verknoten. Es darf so locker sein, dass er drin ein bisschen ruckeln kann, aber er wird nicht raus kommen.

Sieht unspektakulär aus, ist aber extrem effektiv, weil das Kreuzen verhindert, dass sich das Seil durch Beugen oder Verdrehen lockert.

Viel Spass
 
11. Oktober 2012
Ledergürtel mit seitlichen Ösen

zum Fixieren der Armgelenke durch Manschetten..

einfach mal googeln. Da liegt er fest. Mann kann auch Segufixgurte nehmen. Dann liegt er fest im Bett.
 
11. Oktober 2012
John Willies G-String Tie

Jetzt habe ich den Namen wieder. Google einfach mal.
Meine Beschreibung aus dem Kopf hat eine Umschlingung mehr.
Ist vemutlich nicht notwendig
 
11. Oktober 2012

Der G-String Tie ist wirklich sehr effektiv. Verwende ich gerne auf dem Stuhl, die Verwunderung über die Effektivität ist immer sehr groß *g*

Es gibt auch diese Bein/Armgurte, die seitlich am Oberschenkel fixiert werden und die Hände dann in die fest verbundenen Manschetten hineinkommen. Scheuert nicht so schnell wie Seil, ist aber ebenfalls nicht immer so weich. Da würde ich die Füße dann vorsichtshalber doch leicht gespreizt an die Bettpfosten binden, damit da an den Oberschenkeln nichts scheuert.
Außerdem möchtest du doch an sein bestes Stück komfortabel heran, denke ich mir mal *floet*
 
12. Oktober 2012

Danke Euch allen, da sind schöne Ideen dabei.

Manschetten, Gurte, Segufix und so hab ich und hab vergessen zu erwähnen dass ich dsa nicht meinte, ich würd gern neue Rope Bondage lernen also nur mit Seil.

G String Bondage sieht extrem effektiv aus hab's gerade gegooglet. Aber Frage - wieviel Seil braucht man da? für einen normalgroßen Mann würd ich da 12 Meter schätzen. Kommt das so grob hin? Hm mein längstes Seil ist 8m.
Und schneidet das nicht brutal ein? Weil das Seil wird ja immer einzeln gelegt. Es ist ja bei Bewegung mehr Belastung drauf als z.B. beim normalen und nur dekorativen TK.

Auch die Idee mit Handgelenke an Oberschenkel gefällt mir, das muss ich mal probiern. *g*
 
12. Oktober 2012

Du musst dich ja nicht sklavisch an die Vorgabe halten. Leg eben alles doppelt und dreifach, wenn du die Sorge hast, dass alles zu sehr einschneiden könnte.

Zumindest für 8 Millimeter jedenfalls kann ich deine Sorge nicht so recht bestätigen. Allerdings hängt das auch viel davon ab wieviel sich da wer wehrt - wenn viel, dann würde ich doch eher auf Nummer sicher gehen und mehrere Lagen wählen. *ja* *fiesgrins*

Ach, und: Ich hab's bislang nur bei Mädels gehabt - 8m sind hier auch schon recht knapp, also kommen deine 12 für einen kräftigen Mann schon hin *zwinker*
 
12. Oktober 2012

lol ja aber bei doppelt und dreifach simmer da schon bei 24 bis 36m Seil - das kommt mir bißchen viel vor für mich zum händeln.

Trotzdem muss ich das mal ausprobieren *grins*

btw. bei den Knotty Boys hab ich schon geschaut, Dragonrope, welches Video meintest du denn? ich finde da nämlich nichts was passt.
 
12. Oktober 2012

Probiere doch erst einmal die einfache Variante, vielleicht seid ihr damit ja schon zufrieden *zwinker*
Zudem gibt es auch auf youtube, ich glaube sogar von den Knotty Boys, immer wieder Anschauungsunterricht, wie man zwei Seile miteinander verbindet, egal ob jene Knoten an den Enden haben (so wie bei Shibari) oder nicht.

Mehr Seile machen zwar auch mehr Knoten, aber sie lassen sich auch schneller lösen, wenn's an einer Stelle zu derbe zwickt. Im Zweifel lieber mehr, kürzere, Seile verwenden anstatt sich gleich mit einem 30-Meter-Seil rumzuplagen.
 
12. Oktober 2012
einschneiden un länge.

Ich habs gestern nochmal probiert. 8m haben für eine Frau von 180 cm gut gereicht. Einschneiden sehe ich nicht als Problem, weil die Seile nicht fest angezogen werden müssen. Nur an Handgeleken und an den Armen, musst Du so oft rum gehen, dass es nicht einscheidet und so verknoten, dass sich die Seilmanschette nicht durch Zerren zusammenziehen kann.
 
14. Dezember 2012
KnebelTime

So heut ist es so weit, am Abend versuch ich mal meine Freundin zu knebeln...
Hab mir 2mal 8m Seil zugelegt mit 6mm stärke hoffe das funktioniert. Da meine Freundin sehr schlank und groß ist hab ich mich für die 6mm entschieden... Ich denk mir dass es bei ihrer Figur und bei einem etwas kleineren Busen besser passt wenn die Seile etwas dünner sind.
Ich lass mich überraschen *nachdenk*

Mehr zu Arme seitlich an Oberkörper fixieren

  • Das SM-Handbuch Spezial 1
    Das SM-Handbuch Spezial 1
    Ergänzung zum „SM-Handbuch". Vertiefung der Bereiche Klinik, Dominanz-Submission (DS)…
    Preis: 22,00 EUR
  • Schlagzeilen SZ 111
    Schlagzeilen SZ 111
    Preis: 13,90 EUR
  • Erotikbuch Nackt & Gefesselt
    Erotikbuch Nackt & Gefesselt
    25 gnadenlos versaute S/M-Abenteuer in einem Buch!Sie stehen beim Sex auf das Besondere…
    Preis: 8,95 EUR