Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
BDSM & Bondage Österreich
811 Mitglieder
zur Gruppe
Bondage und SM Stammi BN
90 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Bitte helft mir....leicht sarkastischer Thread

**********t2017 
Themenersteller186 Beiträge
Paar
**********t2017 Themenersteller186 Beiträge Paar
Bitte helft mir....leicht sarkastischer Thread
Halle miteinander.

Also ich spiele jetzt mal den komplett Ahnungslosen und hoffe dass diejenigen, welche länger in der Szene aktiv im BDSM unterwegs sind, mir hier helfen, etwas dazu zu lernen. Ich möchte bewusst verhindern vorab mit Beschimpfungen um mich zu werfen aber ich erkläre euch erst mal den zusammenhang bevor ich meine Frage stelle.

In den letzten Jahren habe ich mir egal wo, zur Angewohnheit gemacht Profilbesuchern einen Gegenbesuch abzustatten und den Profilinhalt zu studieren. Was mir dabei auffällt sind dabei oft sich widersprechende Profilangaben. Und da ich ein solches Profil heute morgen wieder gelesen habe will ich es jetzt wissen und von euch erklärt bekommen.

aber bitte nicht von denen die dasselbe im Profil stehen haben, weil ich jedes Profil das antwortet besuchen werde und den Inhalt auf Überschneidungen untersuche und dann hagelt es Kritik.

Also was ich von euch wissen will ist folgendes.

Im Profil steht beispielsweise unter da stehen wird drauf, Bondage und fesseln als unbedingt.

Unter dem Punkt geht gar nicht steht im Profil dann BDSM

So jetzt lasst es raus war ihr da sagt, und bitte nur die Antworten die nicht das im Profil stehen haben, sonst werde ich echt pampig.
Mehr anzeigen
*********t6874 
4.118 Beiträge
Paar
*********t6874 4.118 Beiträge Paar
Hmm,

dann möchte der Menschen nur fesseln und kann mit DSM nichts anfangen. Und damit weder Masochisten noch Sadisten noch Fetischisten noch D/sler sich melden, steht da eben, BDSM geht gar nicht.

So würde ich das ganz unaufgeregt verstehen.

Schreibt Sie
****il 
130 Beiträge
Mann
****il 130 Beiträge Mann
Da ich es nicht wie in deinem Beispiel in meinem Profil stehen habe kann ich dir ja wohl antworten. Oder war das anders herum gemeint.

Dein Trugschluss liegt darin, dass für dich jegliches fesseln im BDSM Kontext steht. Das sehen andere anders. Nur weil sie mal wenn mit einer Krawatte oder einer Plüschhandschelle festbinden oder einen festen Klapps auf den Hintern mögen sehen sie darin keinen Zusammenhang zum BDSM.

Also eigentlich ganz einfach.

Im übrigen, hast du Langeweile und zu viel Zeit, wenn du ständig Profile auf eine für dich gültige Plausibilität prüfst und dich dann auch noch darüber aufregen kannst?

Ich wünsche dir noch eine entspannte Woche.
******978 
1.368 Beiträge
Mann
******978 1.368 Beiträge Mann
Das ist leicht zu beantworten... Es gibt Menschen, die Bondage (Shibari) völlig von BDSM trennen..quasi eher sportlich nehmen, oder Bondage nicht als BDSM für sich begreifen...

Außerdem gibt es eine grosse Anzahl von Leuten hier bei Joy, die Fesseln eher als "Fesselspiele" im Rahmen von Sex (z.B. mit Handschellen) verstehen.

Soweit ich mich erinnere gab es mal die Anregung bei den Vorlieben zwischen Fesseln und Bondage zu unterscheiden.. Dies wurde leider seits Joy abgelehnt.
****yn 
JOY-Angels4.001 Beiträge
Frau
****yn JOY-Angels4.001 Beiträge Frau
Ich glaube, dass gerade Bondage oftmals sehr losgelöst von BDSM wahrgenommen wird. Zumindest habe ich vor etlichen Jahren, als mir der Begriff BDSM erstmals untergekommen ist und ich ein bisschen was darüber erfahren habe, dabei nie ans normale Fesseln gedacht.

"BDSM-Fesseln" war für mich lange etwas anderes als "Fesseln". Ich dachte, damit Fesseln BDSM ist, muss noch mindestens eine andere Komponente des Spektrums vorhanden sein und ich habe beides eine ganze Weile völlig getrennt voneinander wahrgenommen.
******Muc 
489 Beiträge
Mann
******Muc 489 Beiträge Mann
Der der Mensch ist in sich ein unlogisches Wesen Er reagiert nicht rational, sondern gefühlsgesteuert. Deswegen ist es absolut menschlich, dass wir irrational und widersprüchlich reagieren.
Akzeptiere jeden Menschen so, wie er ist.
Es gibt auch grau und nicht nur "schwarz/weiß".
Vorlieben, gerade im sexueller Hinsicht, sind partnerabhängig.
Liebe Grüße Charly
*****ams 
229 Beiträge
Mann
*****ams 229 Beiträge Mann
Naja das ist....
wie alle Tauben sind Vögel aber nicht alles Vögle sind Tauben.

Klar gibt es Widersprüchliche Profile, die Menschliche Natur ist nun mal ein einziges Paradoxon aber in dem Angeführten Beispiel erkenne ich jetzt keinen selbigen, da Man oder auch Frau ja durchaus auf Fesseln z.b Höchst ästhetisches Shibari fern jedes BDSM Bezuges stehen kann.
******ell 
1.793 Beiträge
Frau
******ell 1.793 Beiträge Frau
Ich habe schnell mein Profil gecheckt und darf antworten. *cool*

Selbiges ist mir auch schon aufgefallen und ich erweitere noch um die, die unter unbedingt "BDSM" und "Fesseln" haben und unter geht gar nicht steht dann "harter Sex"

Eine Frechheit solche Profile! *verdaechtig*

*zwinker*
******Muc 
489 Beiträge
Mann
******Muc 489 Beiträge Mann
Hat BDSM was mit Sex zu tun??? *gruebel* *gruebel*
*******onne 
1.739 Beiträge
Frau
*******onne 1.739 Beiträge Frau
Also ich habe mein Profil nicht Extra gecheckt und schreibe eigentlich auch nur um jetzt mal so richtig angepampt zu werden *ggg*
Alles weitere wurde schon zu Beginn gesagt
****cts 
Gruppen-Mod869 Beiträge
Paar
****cts Gruppen-Mod869 Beiträge Paar
Wozu dient´s
*modda*
@ TE
So jetzt lasst es raus war ihr da sagt, und bitte nur die Antworten die nicht das im Profil stehen haben, sonst werde ich echt pampig.
???
Bitte keine Drohungen...
*gelbekarte*
****e59 
2.032 Beiträge
Frau
****e59 2.032 Beiträge Frau
Ich finde keinen Widerspruch
... denn den gibt es nicht.

Es ist wirklich so, dass das eine ohne das andere nicht nur geht, sondern oft so gewünscht wird ...

Bondage geht sogar ganz ohne Sex *lach*

... und es ist doch ein großer Unterschied ob ich Fesselspielchen mache oder eine Brust abbinden, oder ob ich Shibari, Kinbaku oder was auch immer für einen Stil fessle *fessel*
*****e76 
101 Beiträge
Frau
*****e76 101 Beiträge Frau
Mein...
...Rigger macht nur Shibari/Bondage und ist kein SMer, bringt ihm nix.
Ich kann das sehr gut nachvollziehen, daß er das trennt.
*****l73 
143 Beiträge
Frau
*****l73 143 Beiträge Frau
Frei nach dem Motto: Alles kann, nichts muss!
Da ich auf beiden Ebenen -Fesseln und BDSM- unterwegs bin, stimme ich meinen Vorrednern zu.

Ich habe einen Rigger, mit dem ich nur fessele und meinen Mann, mit dem sowohl fesseln als auch BDSM stattfindet. Kann man auseinanderhalten, muss man aber nicht. *zwinker*
*** 

***  
Bedeutung BDSM
Selbst als Tantra-Masseurin habe ich Bondage als Teil meiner Module eingebaut. Dort mennt man es Blissful-Bondage, ist aber weit vom SM entfernt.

Ich denke auch, dass Joy unbedingt neben BDSM zusätzlich eine Trennung zwischen BD und SM im Bereich der Vorlieben vornehmen sollte.
**********t2017 
Themenersteller186 Beiträge
Paar
**********t2017 Themenersteller186 Beiträge Paar
also für mich
ist fesseln immer ein Teil von BDSM gewesen, jetzt mal gleichgültig ob ich Shibari davon abtrennen kann,.............sportlich gesehen. Ich hatte in dem zusammenhang mal vor etwa 10 Jahren eine Unterhaltung mit einem alten Hasen der zu mir sagte,......es gibt da sehr viele Leute die sagen BDSM sei absolut eklig. Auf Rückfrage dann, ob Sie ihre Partnerin schon mal mit einem Schal im Bett gefesselt hätten kam dann aber ja doch, das hat doch beinahe jeder schon getan.

Wenn du denen dann sagst dass das genauso BDSM ist, wenn auch eine sehr softe Art sind die Leute in der Regel sehr schockiert.

Das mal nur in dem Zusammenhang. Ich sehe den Thread nicht gerade von der perfiden Seite so isses und nicht anders. Aber wenn du Leute manchmal reden hörst oder liest was sie über manche Themen vom Stapel lassen, musst du manchmal schon sagen dass die Anzahl der absolut Ahnungslosen in jjeder Weise überwiegt.................grins
Mehr anzeigen
******978 
1.368 Beiträge
Mann
******978 1.368 Beiträge Mann
Ach so...und du hast Ahnung..na dann.
********tzle 
1.439 Beiträge
Frau
********tzle 1.439 Beiträge Frau
nur weil per definition jemanden ans Bett fesseln BDSM ist, ist nicht jeder der das gerne mal macht BDSMler... *headcrash*
*** 

***  
BlackVelvet...
Irgendwie verweigert mein Inneres, mich so richtig auf dein Thema einzulassen. Mir gefällt dein Ton nicht, den du seit deinem Eröffnungspost an den Tag legst. Der aggressive Charme deines Vokabulars macht nicht wirklich Lust, mich mit dir auf gleicher Augenhöhe auszutauschen.
********Eins 
62 Beiträge
Paar
********Eins 62 Beiträge Paar
Danke für das Thema
Sicher ist niemand ohne Fehler, aber auch uns ist schon oft aufgefallen, wie widersprüchlich Profile sein können.
Da gibt es Dogmatiker, die Bondage nur anerkennen, wenn jeder Knoten einen asiatischen Namen hat. Andere versuchen, „Fesseln“ von Bondage zu trennen um ja nicht in den Anschein zu kommen, BDSM zu praktizieren.
Dies vorausgeschickt, ergibt sich die Vermutung, dass ein Sadistischer Peitschenfan kein BDSM betreibt, weil ja nur fesselt, damit Subbie nicht wegläuft und er ansonsten ja ausschließlich das „S“ praktiziert....
Ironie aus!
Wir denken, vieles kommt aus fehlender Aufmerksamkeit und auch aus Vorurteilen heraus. Häufig lesen wir, dass Fetisch abgelehnt wird, aber High Heels unbedingt stattfinden müssen und Lack, Leder und Latex auch nicht schlecht sind. Rollenspiele wären auch angenehm. Das ist auch ein guter Moment, den Begriff Fetisch besser kennen zu lernen.
Andere lehnen abartiges in schärfster Form ab, stehen aber auf Anal und Gangbang. Sicher wird es hier auch bei 40 Befragten 60 Meinungen geben, wo und wie die Grenzen der Abartigkeit verlaufen.
Die eigenen Grenzen werden also oft mit allgemeinen Massstäben vermischt.

Soviel dazu, also lasst uns flexibel nu tolerant bleiben.
Wenn uns ein Profil nach unserem Geschmack zu widersprüchlich erscheint schmunzeln wir und surfen weiter *zwinker*
Mehr anzeigen
*** 

***  
Danke Zweisindeins ...
Eine solche sture Haltung wie die des TE’s war Grund, dass ich als BDSM-Anfängerin ganz schnell aus der Gruppe
-BDSM für Anfänger- austrat und in die Gruppe
-BDSM mit Herz- eintrat.
Dort wurden die „naiven“ Anfänger/innen sofort massiv von den ach so erfahrenen und konsequenten Doms attakiert.
*** 

***  
Bitte helft mir ..
Ja wer kann und mag dir helfen?
*****_sg 
15 Beiträge
Mann
*****_sg 15 Beiträge Mann
Jeder ist anders
Also ich kann aus meinem begrenzten *traenenlach**traenenlach* Erfahrungsschatz sagen, das die Vorlieben einfach unterschiedlich sind.
Eine ehemalige Gespielin liebt z. B. Bondage. Die wurde direkt geil, sobald sie das erste bisschen Seil auf der Haut gespürt hat. Sie liebte es aber eher zärtlich, mit Schlägen oder ähnlichem konnte sie wenig anfangen, das fing schon bei dem Klapps auf den Hintern beim Doggy an.
Eine andere liebt gerade die Kombination. Falls du ein "widersprüchliches" Profil entdeckst, und es dich wirklich interessiert, frag doch einfach nach*zwinker*.
Ob du eine Antwort erhältst ist was anderes, und bei dem Tonfall vom Eingangspost eher unwahrscheinlich*zwinker*.
Mehr anzeigen
****ra 
4 Beiträge
Frau
****ra 4 Beiträge Frau
Meine Gedanken:
Ist die Frage ernst gemeint? Denkt der TE tatsächlich so eng? Kann er nicht über den eigenen Tellerrand hinaus denken? Macht das Leben - macht BDSM! - so eng gedacht Spass?? Ich fragte mich zig mal, ob ich wirklich weiterlesen will... aber ich hab Urlaub und Zeit *zwinker* nun überlege ich immer noch, ob es eine Antwort wert ist... aber vielleicht ist mein Profil ja zu widersprüchlich... lach... müsste ich überprüfen. Fazit: ich denke, ich könnte meinen Profiltext mit "ich bin eine Frau voller Widersprüche" ergänzen *zwinker*
Und zum Schluss: viel Spass dem TE beim Suchen der Widersprüche auf meinem Profil!
Mehr anzeigen
****ien 
109 Beiträge
Mann
****ien 109 Beiträge Mann
Dieser "aggressive Charme"...
...resultiert sicherlich aus Unsicherheit.

Zum Thema: Es ist schwierig, hier klare Definitionen oder Abgrenzungen von einem zum anderen Thema zu finden.

Ist Fesseln = Bondage?

Nicht zwangsläufig. Ich würde Bondage beispielsweise als eine Fesselung mit Seilen definieren. Folie oder alles, mit dem man den Partner einwickelt, könnte (man beachte den Konjunktiv) auch dazu gezählt werden. Demnach wären Ketten auch noch mit beinhaltet. Handschellen wiederum nicht, denn die legt man ja nur an und schließt sie. Hingegen können verschiedene Kombinationen erzeugt werden, was wiederum den bereich "Bondage" berührt.

Ich zähle also Bondage zur Kategorie "Fesseln"; jedoch nicht jede Fesselung zu "Bondage". Meine persönliche Sichtweise.

Weiter geht's:

Ist Fesseln (hier als Überbegriff gewählt) eine Sexuelle Hándlung?

Für mich persönlich ja. Muss aber nicht zwangsläufig sein.

Durch die Fesselung können der Aktive und der Passive jeweils sehr erregt bzw. sexuell stimuliert werden. Ich würde mal unterstellen, dass das bei einem Großteil der Praktizierenden der Fall ist, selbst, wenn sie es sich nicht eingestehen (wollen).


Gehören Fesseln und BDSM zusammen?

Nicht zwangsläufig. Eine Fesselung kann zum Bespiel nur ästhetische Arpekte bedienen oder symbolischen Charakter habe. In so einem Fall ist kaum ein Machtgefälle - zumindest nicht durch die Fesselung - erzeugt worden. Und wenn, dann nur im übertragenen Sinne.

Im Hinblick auf BDSM-Praktiken kann die Fesselung verschiedene Zwecke erfüllen: Sie kann als reine Fixierung dienen, um weiterführende SM-Praktiken auszuüben oder zu ermöglichen.

Sie kann aber auch Bestandteil oder sogar zentrales Element einer SM-Session darstellen. Wenn sie beispielsweise so restriktiv und streng ausgeführt wird, dass sie Folter-Charakter annimmt. Das kann hin bis zum schmerzhaften Verschnüren gehen.

Wenn dann noch psychische Dominanz bzw. Gewalt mit im Spiel ist, Kommt man sogar ganz ohne alle sonstigen klischeebehafteten SM-Handlungen aus.

BDSM ganz ohne Fesselung?

Natürlich kann eine BDSM-Session umgekehrt auch ganz ohne physische Fesselung funktionieren, indem die Unterwerfung des Partners ausschließlich über Dominanz bzw. ein psychisches Machtgefälle erzeugt wird.
Androhung von Strafen fallen unter diesen Aspekt. Wobei Bottom bzw. Sub dann auch bereit sein muss, sich freiwillig in dieses Machtgefällte zu begeben und sich unterzuordnen.

Dem entgegen gestellt ist es für manchen wieder reizvoll, durch eine ausweglose Fesselung in seine Rolle "gezwungen" zu werden.


Fazit

Der Sammelbegriff des "BDSM" ist insofern problematisch, da er verschiedene Aspekte auflistet, die in dieser Kombination nicht zwangsläufig gemeinsam zur Anwendung kommen.

Insofern gibt es SM-Liebhaber, die mit Fesseln nichts am Hut haben.
Oder Bondage-Fans, die kein SM mögen.
Oder DSler, die ohne SM auskommen.

Oder, oder, oder...

Ok? *zwinker*

Und nicht vergessen:

Wichtig bei alledem, und unabhängig von jeglicher Theorie: Es muss gefallen, Spaß machen, Leidenschaft wecken und Lust und Geilheit erzeugen. Dann ist die Begriffsfindung nur noch Makulatur!


Liebe Grüße
Dschien
Mehr anzeigen
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.