Mehr brandheiße Themen
zur Gruppe
BDSM & Bondage Österreich
814 Mitglieder
zur Gruppe
Bondage und SM Stammi BN
90 Mitglieder
Das Thema ist für dich interessant? Jetzt JOYclub entdecken

Somerville Bowline

**********rotik 
Themenersteller75 Beiträge
Mann
**********rotik Themenersteller75 Beiträge Mann
Somerville Bowline
Hi Leute ,
Ich hab hier mal wieder so ein super Tutorial gesehen.
Als Startknoten der Hände / Arme auf dem Rücken einen somerville bowline
OHNE quick Release ...
Finde ich irgendwie unverantwortlich.
Was denkt ihr ?
**********rotik 
Themenersteller75 Beiträge
Mann
**********rotik Themenersteller75 Beiträge Mann
Vergessen...
Das „super“ natürlich im Ironie Modus...
*******9ffm 
981 Beiträge
Mann
*******9ffm 981 Beiträge Mann
Ehrlich gesagt finde ich es völlig egal ob mit oder ohne Quickrelease.
(Der Segler würde jetzt auf Slip gelegt sagen)

Im Falle eines Falles kann auch der Quick Release nicht helfen, wenn der Druck auf der Innenseite des Oberarms das Problem ist. Da hilft dann trotzdem nur das Rettungsmesser.

Und jeder muss sich der Risiken bewusst sein, oder seinen Beipackzettel fragen oder den Arzt oder Apotheker....
*******acy 
14 Beiträge
Paar
*******acy 14 Beiträge Paar
Schere?
Wenn eine Schere am Start ist, spricht aus meiner Sicht nichts dagegen. Auch mit einem „Quick Release“ kann sich das Seil verkanten... ist aus meiner Sicht daher nur eine „gefühlte Sicherheit.
*******NAWA 
291 Beiträge
Paar
*******NAWA 291 Beiträge Paar
Du findest einen Startknoten ohne Quick release unverantwortlich?
Soll ich dir mal was "beichten"?
Wir fesseln einen Gote IMMER ohne Quick release!!!

Es gibt viele Fesselungen ohne einen bzw wo er nicht mal für vorgesehen ist. Auch recht gefährlich kann dieser sein und im Zweifelsfall das Gegenteil auslösen. Ich glaub du musst noch ein paar Dinge lernen was das fesseln angeht *zwinker*

Liebe Grüße
Cati
**********ibari 
162 Beiträge
**********ibari 162 Beiträge 
Da wollen wir uns Cati anschließen.
Hier wird auch konsequent ohne quick Release gefesselt.

Es gibt eigentlich nur arg wenig Gründe und Situationen die für einen auf Slip gelegten Knoten im generellen sprechen.
Ein stinknormaler Kreuzknoten eines Single Column Tie sollte darüberhinaus genauso schnell aufgemacht werden können.

Und oftmals suggeriert so ein Startknoten mit quick Release einfach falsche Sicherheit so nach dem Motto „ist bei Problemen schnell auf“ - nützt aber nix wenn die Probleme (meistens) von woanders kommen.

Und ja - quick Release Knoten können sogar richtig gefährlich werden wenn sie sich ungewollt öffnen. Deshalb grundsätzlich: pauschale Regeln gibt es beim Bondage nur wenige. Überall sonst geht aufgrund der Situation und des Vorhaben zu begründen warum/warum nicht man etwas macht.
Mehr anzeigen
****ond 
580 Beiträge
Mann
****ond 580 Beiträge Mann
Lieber https://www.joyclub.de/profile/3823458.kognitiveerotik.html wieviel Fesselerfahrung hast Du?
Deine Frage lässt mich vermuten, das Du gerade erst beginnst.

Ich habe den Startknoten ohne Slip (ohne Quickrelease) als Standard Knoten gelernt.
Ich bin nun schon 2 Jahre auf verschiedenen Fesselveranstaltungen, Stammtischen und Workshops unterwegs.
Der Slipknot (Quickrelease) ist da eher die ausnahme.
Deshalb wundere ich mch warum Du dich wunderst....

Es gibt auch Fesselungen die in sich zusammenfallen, wenn der Startknoten sich öffnet, da ist der Slipknot (Quickrelease) also eher Risiko behaftet.

Ich mache meinen Startknoten nun schon so oft und behaupte das ich diesen auch so schnell öffnen kann.
Wenn Du 2 Jahre den Sommerville machst, übst und öffnest, kannst Du das auch so schnell.

Über wieviel Sekunden unterschied reden wir hier also?
Mehr anzeigen
**********rotik 
Themenersteller75 Beiträge
Mann
**********rotik Themenersteller75 Beiträge Mann
Persönlich ?
Werden wir hier jetzt persönlich und greifen an „muss noch viel lernen“
?
Überlegt mal eure Wortwahl. Nicht sehr professionell.

Und wer versehentlich irgendwas öffnet sollte die Seile sowieso weglegen.
**********ibari 
162 Beiträge
**********ibari 162 Beiträge 
@TopBond
Es gibt schon Fessel-Szenen in denen Standard mäßig Bowlines gezeigt werden. Das sind häufig eher Western Style orientierte Szene-Gruppierungen. Wollte ich nur einbringen weil wir in unserer Shibari-Treffen-Filterblase manchmal vergessen dass es andere gibt *ggg* hihi
**********rotik 
Themenersteller75 Beiträge
Mann
**********rotik Themenersteller75 Beiträge Mann
Topbound
Hahahah... mach mal eine null dahinter . .
Ich fessle seit 20 Jahren.. und nur weil ich keinen Bademantel träge und auf irgendwelchen Veranstaltungen eine Show mache, heißt das nicht das ich es nicht kann.
**********ibari 
162 Beiträge
**********ibari 162 Beiträge 
@KognitivErotik
Also ich wollte (und habe) dich nicht angegriffen.

Bowlines sind nicht verboten. Quick Release Versionen auch nicht.

Man sollte aber verstehen und selbst argumentieren können wann ein quick Release Sinn macht und wann nicht. Er macht NICHT immer Sinn. Aber deshalb fragst du ja - ich Versuch drauf zu antworten.

Auch erfahrenen Riggern kann es passieren mal an einem Seil hängen zu bleiben, oder sogar das Model selbst schafft es in einer ungünstigen Bewegung an den Seil-Schlupp zu kommen und schwuppdiwupp ist der Quick-Realease offen. Ist da jetzt zB noch ne TK dran und ein Häbge-Seil an dessen Steg haben wir ein Worst case Szenario denn die ehemalige Handschelle wird den Steg der TK rausziehen und die gefesselte Person wird fallen.
Das ist sicher „Teufel an die wand malen“ aber eben auch nicht gänzlich unwahrscheinlich und deshalb ist einfach grundsätzlich wichtig Anwendungs-, und Situationsbezogen zu verstehen wann man was besser macht oder nicht macht.
Mehr anzeigen
**********rotik 
Themenersteller75 Beiträge
Mann
**********rotik Themenersteller75 Beiträge Mann
Und...
Ihr solltet eventuell nochmal meinen ursprünglichen Beitrag lesen.
Es geht um ein hier gesehenes Tutorial.
Sowas wird erfahrungsgemäß von Anfängern gerne genommen.
Da ist auch kein Hinweis auf eine Schere zu finden.
Es geht in meiner Frage einzig und allein um dieses Tutorial und was man kommentarlos nach außen zeigt.
Ob man da genau diese fesselung mit oder ohne quick Release zeigen sollte.

Durch diese Frage Rückschlüsse zu ziehen wie und wie lange ich schon fessle
(Steht da irgendwo in dem post dass ich so fessle oder den so verwende ?)

Also ihr Superhelden ...haltet mal den Ball flach
**********ibari 
162 Beiträge
**********ibari 162 Beiträge 
Ob du jetzt 2 Monate, 2 Jahre oder 20 Jahre Erfahrung hast ist völlig egal. Lasst uns nicht hinter „Berufserfahrung“ verstecken.

Wenn mir jemand nach 2 Monaten klar und toll erklären kann was ein Bowlines ist, wie der Knoten aufgebaut ist und funktioniert, wann man ihn wie einsetzt, wo am Körper er eingesetzt wird, wann auf Slip gelegt und wann nicht — dann ist diese Person gut.

Kann das jemand nach 20 Jahren nicht - hat die Person da, Jahre hin oder her - Nachholbedarf.
****a45 
212 Beiträge
Mann
****a45 212 Beiträge Mann
Slipknot
Den Slipknot bei der Handfesselung beim TK finde ich vor allem beim Abfesseln praktisch, weil dann nach einer anstrengenden Suspension schneller entlastet werden kann, noch bevor komplett abgebaut ist. Ich habe auch eine schoene Variante gefunden, wie dann die letzten bleibenden Oberbrustlagen sehr elegant entfernt werden koennen, wenn die Hand bereits frei ist: Mit den Zeigefingern der Haende bei den Schultern unter die Seile und sie dann beidseitig vom Koerper wegziehen. Das Seil faellt dann komplett ohne Abwickeln zu allen Seiten ab.

Ich setze den Slipknot seit einiger Zeit, aber nicht jedes Mal ein. Wie ich aus persoenlicher Erfahrung weiss, bringt Steve Osada ihn inzwischen regelmaessig bei bei seinen Workshops/Privatstunden bei, als Teil "seines" neuen TK, den er letztes Jahr eingefuehrt hat (wobei er offen laesst, ob er gemacht werden soll oder nicht). Damit hat er also gewichtige Befuerworter, was auch immer man davon halten mag.

Tatsache ist, dass sich auch Shibari weiterentwickelt. Ich hatte mit Steve zB eine Unterhaltung ueber die Handposition beim TK, wo er inzwischen klar abweicht von dem, was man hier meist sieht, teils aus aesthetischen Gruenden, teils aus jenen der Sicherheit (beide Handflaechen nach aussen). Womit ich aber auch sagen will: Viele Wege fuehren nach Rom.

Den Somerville Bowline finde ich praktisch, wenn ganz wenig Seil verbraucht werden darf (zB bei einer Ein-Seil-Suspension) und wenn der Knoten flach bleiben muss. Ich mag ihn.

Ich teile aber die Ansicht von Cati: Ich finde es nicht unverantwortlich, ohne Quick Release zu arbeiten. Ein Nachteil des Quick Release ist, dass er je nach dem auch ungewollt aufgehen kann. Bei Suspension-Lines, wo der Slipknot auch zum Einsatz kommen kann, sichere ich ihn daher immer noch zusaetzlich ab.

-acqua
Mehr anzeigen
****ond 
580 Beiträge
Mann
****ond 580 Beiträge Mann
Lieber https://www.joyclub.de/profile/3823458.kognitiveerotik.html
Ich kann in keinen der Beiträge etwas unprofessionelles oder persönlich angreifendes entdecken.
Ich glaube Du willst da unbedingt etwas heraus lesen und bist auf Krawall gebürstet.
Such Dir einen anderen.
*undwech*
**********rotik 
Themenersteller75 Beiträge
Mann
**********rotik Themenersteller75 Beiträge Mann
To acqua
Erstmal danke für den sachlichen Beitrag.
Wie schon gesagt, es geht mir um ein hier gesehenes Tutorial.
Sowas wird von Anfängern gerne ungeprüft übernommen.
Deshalb : Verantwortlichkeit den Knoten in dieser Form unkommentiert so zu zeigen.

Das ist die Frage..
**********rotik 
Themenersteller75 Beiträge
Mann
**********rotik Themenersteller75 Beiträge Mann
To topbound
Das :

. Ich glaub du musst noch ein paar Dinge lernen was das fesseln angeht..

Ist schon anmaßend und persönlich
*********eBond 
197 Beiträge
Paar
*********eBond 197 Beiträge Paar
KognitiveErotik:
Und...
Ihr solltet eventuell nochmal meinen ursprünglichen Beitrag lesen.
Es geht um ein hier gesehenes Tutorial.
Sowas wird erfahrungsgemäß von Anfängern gerne genommen.
Da ist auch kein Hinweis auf eine Schere zu finden.
Es geht in meiner Frage einzig und allein um dieses Tutorial und was man kommentarlos nach außen zeigt.
Ob man da genau diese fesselung mit oder ohne quick Release zeigen sollte.

Durch diese Frage Rückschlüsse zu ziehen wie und wie lange ich schon fessle
(Steht da irgendwo in dem post dass ich so fessle oder den so verwende ?)

Also ihr Superhelden ...haltet mal den Ball flach


Ja, ich find's auch immer wieder lustig, wer sich alles für die "oberen Zehntausend des Shibari" hält. *g* Beruhige dich, denn wenn Du einige der hiesigen Redenschwinger live und in Farbe in Aktion siehst, wird dein Zorn in ein Lächeln verwandelt. *zwinker* Grundregel: Diejenigen, die von sich behaupten, alles zu können und alles zu wissen, haben meist die größten Defizite (Stichwort/Beispiel: Bondage-Abend geben, aber OHNE Praxisteil *lach*)

Wobei es durchaus fähige Personen gibt - aber die hängen das dann wiederum nicht an die große Glocke.
Mehr anzeigen
*******NAWA 
291 Beiträge
Paar
*******NAWA 291 Beiträge Paar
Ähm, das habe ich geschrieben und nicht TopBond, und ja dazu dazu stehe ich denn deine Fragestellung hat jeder hier gleich verstanden das du persönlich den Knoten unverantwortlich findest. Da bin ich davon ausgegangen das du ihn nicht kennst und wohl noch kennen lernen musst.
Und nein, es ist nicht unverantwortlich das Tutorial einfach so zu zeigen denn dann dürfte es die meisten tutorials im Netz gar nicht geben.
Vielleicht solltest du das nächste mal deinen Eingabgstext verständlicher schreiben ich bin ja scheinbar nicht die einzige die ihn missverstanden hat......
**********ibari 
162 Beiträge
**********ibari 162 Beiträge 
Last comment
Ganz ehrlich? Wenn das hier ein Thread werden soll zu „was zeige ich in einem Video Tutorial und was sage ich sicherheitshalber dazu, weil man weiß ja nie welcher idiot es guckt“ : das ist mir müsssig.
Und aus diesem Grund, da dann so angreifbar zu sein und weil man halt nie weiß welcher idiot es guckt: Deshalb machen wenig gute Leute Video Tutorials. Zumindest nicht free.
Oder nicht über Basics hinausgehend.

Würde ich ein Video zum single Column Tie machen (Yuki knot methode) in dem ich ALLES sage was wichtig ist, würde das Video hundertprozentig 60min plus dauern. Das macht halt keiner.

Dein Thread hat sich gelohnt als das jetzt alle Menschen die mit Bowlines fesseln nochmal wissen dass es Situationen gibt, wo der auf Slip gelegt Sinn macht und welche wo es keinen Sinn macht. Die Quintessenz ist zu verstehen wann Slip Sinn macht. Der Knoten dahinter ist dazu nebensächlich.
Mehr anzeigen
*********eBond 
197 Beiträge
Paar
*********eBond 197 Beiträge Paar
...und zur ursprünglichen Frage: je nach dem. Fühlst Du dich sicherer oder soll das Entfesseln auch mit Bumms gehen, legst Du das Ding auf Slip. Wenn nicht, dann nicht. Schere hast Du sowieso hoffentlich griffbereit. Also: so what? Mach DEIN Ding und bewahre dir DEINE Ideen und Intuition. Nur noch nach Shibari fesseln verbiegt und schwächt den Geist. Oft soll's doch einfach nur fest und fesselnd sein - ohne Lizenzgebühren an die Japaner. *zwinker*
********Jack 
151 Beiträge
Paar
********Jack 151 Beiträge Paar
Sollte kein Problem darstellen
Vorne weg mal von meiner Seite, verstehe ich auch nicht wirklich, warum man die Fessel Erfahrung und das Können einer Person an einer Frage aufhängt.
Nun gut, dass muss ich vermutlich auch nicht.

Wir im Secret56 haben beide Versionen im Einsatz.
In einer Suspension, bei der die Oberkörper Fesselung so aufgebaut ist das die auseinander fliegt wenn sich die Handschelle öffnet, ist der Quick Release wie schon gesagt einfach zu gefährlich. Ein mal falsch gezuppelt (was auch wirklich den sehr erfahrenen Rigger passieren kann) und es rumpelt.
Wird oben aber entsprechend mit Steg-Verstärkung gearbeitet, kann das öffnen der Handschelle sogar während der Suspension bewusst gemacht werden und als Style-Element dienen.

So, aber für mich das wichtigste ist:
So wie das im Video gezeigt wird, ist es ganz sicher legitim. Auch für die Anfänger, die das nach fesseln werden. Denn wenn du den normal Weg anschaust, werden die erst mal damit anfangen und dann weiter Seil auf den Körper hauen. Bis da ein wirkliches Problem entsteht, dass zu Schäden führen kann, braucht es einiges (Abgesehen von den Nerven, aber die kannst du auch mit dem quick Release ärgern).
Haben wir Anfänger, die dann gleich Suspension nach Video nachfesseln und dann nicht öffnen können weil sie den quick Release nicht gemacht haben, die werden schon gescheitert sein, bevor sie bei den Händen angekommen sind.

Die einzige Entscheidungsfrage, welchen man am Boden verwenden will, ist für mich persönlich die Frage wie viel Zeit lasse ich mir. Manchmal ist es wunderbar, die Hände mit einer fliessenden Bewegung öffnen zu können. Aber auch sich das Bunny in den Schoss zu legen, sich schützend darüber zu beugen und mit Genuss die Hände mit kleinen Bewegungen zu lösen, kann wunderbar sein.

Das einfach meine Gedanken zu diesem Thema.

Euer Jack
Mehr anzeigen
****Gun 
332 Beiträge
Mann
****Gun 332 Beiträge Mann
Es nennt sich Fessel und nicht, alles schnell aufmachen könne.

Wenn, dann sind ganz ganz selten mal, die Hände, das Problem.

Eher kommen, die Problem, von verdrehten Seilen oder zuviel Läßt auf einer Stelle, am Körper oder an den Beinen, hier oft Knöchel, auf.

Ich kenne einige Leute, die sich, wenn es eine Schnellöffnung, in Reichweite, gibt, nicht fallen lassen können.
Die brauchen schon, dass wissen, das es eh nicht geht.
*********Seil 
3.657 Beiträge
Mann
*********Seil 3.657 Beiträge Mann
KognitiveErotik:
Das :

. Ich glaub du musst noch ein paar Dinge lernen was das fesseln angeht..

Ist schon anmaßend und persönlich

Ich glaube du musst auch noch einiges lernen was Kommunikation angeht.

Du möchtest ein Tutorial diskutieren, ohne darauf zu verweisen. Du stellst Shibari-Basics in frage und pöbelst angepisst, wenn man wenig Erfahrung vermutet.
**********rotik 
Themenersteller75 Beiträge
Mann
**********rotik Themenersteller75 Beiträge Mann
Verweis
Ich verweise bewusst nicht auf dieses Tutorial weil das nicht den hier geltenden Regeln entspricht und ich niemanden anprangere sondern generell nach der Meinung dazu frage.

Und wenn du meinst das wäre dann pöbeln, dann gestehe ich dir zu diese Meinung zu haben, wohlwissend dass es nicht so ist.
Du willst mitdiskutieren?
Werde kostenlos Mitglied, um mit anderen über heiße Themen zu diskutieren oder deine eigene Frage zu stellen.